Für Feuerwehrfrauen und -männer.
Für Eltern und alle anderen.
Bastelbögen

Hau ruck. Ach Hallo ich bin Stego.

Hier kannst Du Bastelbögen von unseren und anderen Feuerwehrfahrzeugen runterladen, ausschneiden und basteln. Nimm dazu ein etwas stärkeres Papier oder einen dünnen Pappkarton.  




Diese Bastelbögen wurden freundlicherweise von Wolle112 erstellt, ihm unterliegt auch das Urheberrecht - schönen Dank

Unser Fahrzeuge zum Basteln

TSF-W  MZF 


VW-Bus  Löschfahrzeug in Farbe  Löschfahrzeug in Schwarz-Weiß 


Einsatzleitwagen und Privat-PKW





Tanklöschfahrzeuge

Tanklöschfahrzeug 16   Tanklöschfahrzeug 8/18 


Rüstwagen

Rüstwagen 2  Rüstwagen 1 


Drehleiter

Drehleiter DL 30 Blatt 1   Drehleiter DL 30 Blatt 2 


Flugfeldlöschfahrzeuge

Flugfeldlöschfahrzeug 1 Blatt 1  Flugfeldlöschfahrzeug 1 Blatt 2 


Flugfeldlöschfahrzeug 2 Blatt 1  Flugfeldlöschfahrzeug 2 Blatt 2 






Tertrapak´s Feuerwehrautos

Ihr könnt auch aus Tertrapak´s prima Feuerwehrautos bauen, was an Material gebraucht wird und wie es funktioniert, seht Ihr weiter unten.



Material:

Tetrapaks, Kreppklebeband, Paketklebeband, Flüssigkleber, Filmdosendeckel, Schaschlikspieße, Plastiktrinkhalme, weißen Bastelkarton, Toilettenpapierrollen, Abtönfarbe in weiß und in rot.



Durchführung:

Der Grundstock für die Karosserie war der Tetrapak. Für Motorhaube und Windschutzscheibe haben wir an der Frontseite in 2cm Höhe an den Seitenwänden waagerecht 2cm abgemessen. Von diesen Endpunkten aus zeichneten wir jeweils eine Schräge nach oben. Diese Endpunkte verbanden wir auf dem Autodach mit einer geraden Linie. Mit einer Schere schnitten wir diese Linien nach. Zur Stabilisierung steckten wir auf die Breite unserer Karosserie zugeschnittene Toilettenpapierrollen in das Innere unseres Tetrapaks.

Dann schnitten wir einen Streifen Bastelkarton, der an jeder Seite 1cm breiter war als unser Tetrapak, ab. Die Materialzugabe von 1cm knickten wir an beiden Seiten um. Der 1cm breite Überstand wurde, vom unteren Ende her gemessen, bei 2cm und dann bei 4cm eingeschnitten. In der Höhe des Autodaches wurde der Überstand noch einmal eingeschnitten. Jetzt konnten wir mit diesem Streifen, am Autodach beginnend, mühelos die Frontseite unseres Autos verschließen. Hierzu benutzten wir Kreppklebeband.

Danach wurde der Wagen weiß grundiert und nach dem Trocknen rot gestrichen.

Nun gingen wir daran, die Karosserie nach eigenen Vorstellungen zu bemalen und auszugestalten.

Für die Räder klebten wir jeweils zwei Filmdosendeckel aneinander. (Es empfiehlt sich dies schon gleich zu Beginn der Arbeit zu tun, damit der Kleber trocknen kann.)

Mit einem Nagel bohrten wir ein kleines Loch in die Mitte der Räder und steckten den Schaschlikspieß hindurch, führten ihn durch ein auf die Breite unseres Autos zugeschnittenes Stück Plastikstrohhalm und befestigten am anderen Ende das zweite Doppelrad. Dabei achteten wir darauf, dass die Räder etwas Spiel hatten, damit sie gut rollten.

Zum Schluss klebten wir die fertigen Achsen mit Paketklebeband unter unsere Karosserie.

So könnten die Autos dann aussehen. 



Druckbare Version